Typische Hauptprobleme in der Teamführung

Ärgern Sie sich regelmässig über immer die gleichen Mitarbeiter? Könnte das Klima in ihrem Team besser sein? Kommt es Ihnen manchmal so vor, als wüsste in Ihrem Team “die linke Hand” nicht, was “die rechte” macht? Und wenn Sie das ansprechen: Schweigen im Walde, Rechtfertigungen und Schuldzuweisungen statt gemeinsamer Lösungssuche. Viele Führungskräfte beklagen typische Hauptprobleme in der Teamführung wie diese.

Im Coaching wird rasch deutlich, wie frustriert viele Führungskräfte darüber sind. Für viele fühlte es sich über die meiste Zeit schwer an, den gemeinsamen Erfolgsweg zu gehen und gute Ergebnisse zu erzielen. Und oft fehlt dabei auch die Freude.

Stattdessen besteht Anspannung und knisternde Gewitterstimmung am Arbeitsplatz, im Team. Von Offenheit, Harmonie, leicht von der Hand gehender Zusammenarbeit und Freude am gemeinsamen kreativen Schaffungsprozess keine Spur. Die logische Konsequenz:

 

Der Erfolg bleibt aus

 

Das muss aber nicht so sein! Wenn Sie als Teamleader Ihre Rolle konsequent wahrnehmen, könnte die Zusammenarbeit viel erfolgreicher, aber auch viel leichter sein!

Und auch Sie als Führungskraft könnten es sich selbst viel leichter machen in Ihrer Teamführung und die Hauptprobleme in der Teamführung auf ein Minimum beschränken, vielleicht sogar ganz ausschließen.

Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, ich möchte die Aufgabe, Mitarbeiter_innen und Teams zu führen keinesfalls trivialisieren. Wie Sie sehe auch ich einfache Antworten und Lösungen auf komplexe Problemstellungen kritisch und in den meisten Fällen bedenklich, da sie viel zu kurz greifen. Das kenne ich selbst aus meinen 17 Jahren als Teamleiter nur all zu gut.

Und dennoch – gerade weil ich jedes Jahr mit ca. 150 Führungskräften und Teams zusammenarbeite, fällt mir aber eines signifikant dabei auf: Es geht fast immer um eines (oder mehrere) der

 

3 Hauptprobleme in der Teamführung

 

die Führungskräfte am Weg zum gemeinsamen Teamerfolg beschäftigen und daran hindern, mehr Erfolg und mehr Freude mit ihrem Team zu erleben. Und diese Hauptprobleme sind erstens hausgemacht und zweitens gar nicht so schwer zu lösen, wie das im ersten Moment oft scheinen mag.

 

Kommunikationsstörungen & Missverständnisse

 

sind wie Blitz und Donner für Ihre Teamführung und gleichzeitig das Nr. 1 Problem der meisten Führungskräfte.

 

Dabei fragen sie sich:

Wie schaffe ich es, dass “richtig” ankommt, was ich meine?

Was können wir tun, um einander besser verstehen und frustrierende Missverständnisse vermeiden?

Wie schaffen wir es, eine offene und wertschätzende Kommunikationskultur in unserem Team aufzubauen, in der es möglich ist, miteinander direkt über alles sprechen zu können?

 

2 einfache Gesprächstechniken bringen sofort mehr Klarheit

 

 

Im folgenden kurzen Video zeige ich Ihnen 2 einfache Gesprächstechniken, die sofort bis zu 56% mehr Klarheit in Ihre Kommunikation bringen. Die erste kennen Sie bestimmt, denn sie ist sehr einfach. Umso mehr wundert es mich immer wieder, warum sie meist nicht eingesetzt oder nur unzureichend genutzt wird.

Die zweite ist (m)eine Weiterentwicklung des Kommunikationsquadrats von Friedemann Schulz von Thun. Auch sie kann rasch und einfach im Mitarbeitergespräch oder im Teammeeting eingesetzt werden und hilft Ihnen dabei, Dinge auf den Punkt zu bringen, unklare Botschaften leichter zu entschlüsseln und die Hauptprobleme in der Teamführung zu reduzieren.

 

 

Erfolgreiche Führung hat zwei Säulen

 

  1. Sich selbst kennen lernen und gezielt weiterentwickeln (= Ihre Persönlichkeit)
  2. Praxiserprobte Managementtools kennen und anwenden (= Ihre Leadership Basics)

 

1. Sich selbst kennen lernen und gezielt weiterentwickeln

 

Wussten Sie, dass die erfolgreichsten Führungskräfte der Welt über 50% ihrer zur Verfügung stehenden Zeit in persönliches Wachstum und ihre eigene Entwicklung investieren? Während durchschnittliche Führungskräfte weniger als 5% (Quelle: Interview mit Top Executive Coach Frank Scheelen bei den Leadershipdays 2017). Kein Wunder also, dass die meisten auch weiterhin die typischen Hauptprobleme in der Teamführung haben werden.

Bei der gezielten Weiterentwicklung stehen 2 persönliche Themen im Vordergrund.

  • die eigene größte Schwäche
  • die eigenen Stärken

Zunächst gilt es, die eigene größte Schwäche zu erkennen (bei mir ist das zB detailgenaues Arbeiten mit Zahlen und Daten). Danach stellt sich die Frage:

 

Wie kann ich von “unterdurchschnittlich” auf durchschnittlich kommen?

 

Warum “nur” durchschnittlich? Weil der Zeiteinsatz unverhältnismäßig groß wäre, eine Schwäche in eine Stärke zu verwandeln. Außerdem macht es meist keinen Spaß, zumindest langfristig.

Besser ist es, wenn Sie sich Mitarbeiter suchen, deren Stärke darin liegt, wo Sie gerade Ihre Schwäche haben. Also bitte: Lernen Sie, sich Schwächen einzugestehen und diese Tätigkeiten an andere abzugeben – also loszulassen.

Die meisten Führungskräfte versuchen aber leider, ihre eigene Schwäche zu kaschieren (weil sie sich dafür schämen). Reflexion und Austausch mit anderen Führungskräften bzw. mit einem Coach kann dabei enorm entlastend sein. Halten wir eines fest: Eine Schwäche ist nur eine Schwäche und hat nichts mit Schuld zu tun!

 

Stärken stärken

 

Die konsequente Weiterentwicklung jener Führungsbereiche, in denen Sie bereits gut oder sehr gut sind, bringt Sie am schnellsten weiter.

Was wäre, wenn Sie ab heute nur noch Ihre Stärken (zB Netzwerken, Kontakte knüpfen… ) einsetzen würden? Wie würde sich das auf den Erfolg Ihres Teams auswirken? Wie auf Ihren persönlichen Erfolg ?

 

2. Praxiserprobte Managementtools kennen und anwenden (= Ihre Leadership Basics)

 

Praxiserprobte Managementtools sind Werkzeuge, die den gemeinsamen Erfolg im Team wahrscheinlicher machen (zB Ziele vereinbaren, Delegation, Feedback, … ) und sie sind empirisch 1000de Male erprobt.

Die meisten dieser Managementtools stehen bei der Führungskräfteentwicklung ganz oben auf der Agenda. Dann paukt man im Seminarraum die Inhalte und im Rollenspiel wird anschließend geübt.

Klassische Seminarprogramme haben zwar den Vorteil, sich mit Gleichgesinnten vernetzen und austauschen zu können, aber auch einen großen Nachteil. Die Teilnehmenden von kompakten mehrtägigen Leadership Trainings berichten (zB in der Abschlussrunde oder im Seminar – Feedbackbogen), dass  sie nur einen kleinen Teil der vorgetragenen Inhalte wirklich umsetzen werden, da sie trotz tollem Seminar inhaltlich überfordert waren.

Dazu kommt, dass Präsenzseminare auch relativ unflexibel sind und durch Reise- und Hotelkosten rasch ziemlich teuer werden können.

 

Geht das bitteschön auch anders?

 

Moderne Führungskräfte und vor allem Unternehmer_innen, die auch Teams führen (und darauf meist überhaupt nicht vorbereitet sind) wünschen sich zeitgemäße Trainingsformate, um die für sie relevanten Inhalte dann zu trainieren,

  • wann sie wollen
  • wo sie wollen
  • wie oft sie wollen

und auch nicht in irgendein teures Hotel in der grünen Wiese zu fahren,

Größere Unternehmen, deren Führungskräfte über mehrere Städte oder Länder verteilt sind haben darüber hinaus das große Problem, dass ein gemeinsames Führungstraining sehr aufwändig zu organisieren und noch dazu extrem teuer ist.

 

100% mehr Freude und Erfolg in Ihrer Teamführung

 

Aus diesem Grund habe ich Leadership Baisics 4.0 entwickelt. Ein Online Training, das bereits hunderten Führungskräften in ihrer persönlichen Weiterentwicklung geholfen und ihnen die wichtigsten Managementtools auf kurzweilige Art näher gebracht hat (einige berichten, dass Sie in weniger als 6 Monaten bis zu 100% mehr Freude und Erfolg mit Ihren Teams erreicht haben).

Viele Führungskräften ist es mit Leadership Basics 4.0 gelungen, die Hauptprobleme in der Teamführung ein für alle mal hinter sich zu lassen. Dieses Training bringt in 13 Videomodulen, Workbooks und umfangreichem Bonusmaterial die wichtigsten Gesprächs- und Führungstechniken für erfolgreiche Teamführung. Einige meiner Kunden nennen es auch

 

“Das modernste Managementtraining im deutschsprachigen Raum”

 

LB 4.0
Für mehr Infos
 

Ihr

Coach & Leadershiptrainer

Unterschrift

Reinhard Krechler


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function get_wp_user_avatar() in /www/htdocs/w0165075/beraterkreis.at/htdocs/wp-content/themes/university-child/single.php:34 Stack trace: #0 /www/htdocs/w0165075/beraterkreis.at/htdocs/wp-includes/template-loader.php(74): include() #1 /www/htdocs/w0165075/beraterkreis.at/htdocs/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w01...') #2 /www/htdocs/w0165075/beraterkreis.at/htdocs/index.php(17): require('/www/htdocs/w01...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w0165075/beraterkreis.at/htdocs/wp-content/themes/university-child/single.php on line 34