Wie machen Sie potenziellen Bewerber:innen Lust auf einen neuen Job, die noch gar nicht danach suchen?

Stellen zu besetzen, erfordert heute eine neue Denkweise. Vor allem, wenn Sie auf Social Media ansprechen wollen. Es gibt einen besseren Weg als klassische Stelleninserate.

Und dieser Weg spricht die Neugier des Menschen auf einer ganz anderen Ebene an.

Ein mobile Recruiting-Funnel macht neugierig

Bewerber:innen surfen heute vermehrt mit dem Handy.

Ein PDF-Inserat mit winziger Schrift am Mobilgerät hat ausgedient. Das weiß auch Ronja, HR-Managerin bei einem großen Gastronomielieferanten. Recruiting muss sich an die Gewohnheiten und Erwartungen der Zielgruppe anpassen.

Daher habe ich ihr den mobile Recruiting Funnel gezeigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dieser Funnel funktioniert hervorragend in Kombination mit Social Media, weshalb wir heute von „Social Recruiting“ sprechen.

Die Bewerber:innen klicken sich durch, gehen zu den für sie interessanten Stellen und erfahren im besten Fall mehr über sich selbst. Anstatt vor einem endlos langen Inserat zu sitzen, klicken sie auf kurzen Seiten weiter und weiter. Es ist ein strukturierter Prozess, der immer spezifischer wird.

Es ist die Neugierde, die sie so Schritt für Schritt näher zur Bewerbung führt.

Ein mobile Recruiting Funnel funktioniert, weil er anders ist

Der Mensch ist ein paradoxes Wesen: Er scheut sich vor Veränderung, sehnt sich aber gleichzeitig danach.

Wir wollen etwas Neues.

Wir wollen überrascht und unterhalten werden.

Nutzen Sie dieses Prinzip im Recruiting.

Sie bewerben sich bei den geeigneten Menschen.

Mit diesem neuen Mindset drehen sie den Spieß um. Sie bewerben sich direkt auf Social Media mit Ihrem mobile Recruiting Funnel bei der Zielgruppe. Sie warten nicht länger passiv, sondern gehen aktiv auf die Menschen zu. Das allein ist bereits ein überraschend neuer Ansatz.

Starke, psychologische Trigger führen zu Aufmerksamkeit.

Ein mobile Recruiting Funnel ist spielerisch. Er fördert Neugierde durch eine Quiz-Struktur. Wir alle wollen doch „in 1 Minute herausfinden, ob dieser Job zu uns passt“.

Ronja hat sich sofort an die Anfänge von Facebook zurückerinnert. „Da waren doch diese Quizze der ganz große Renner. ‘Welcher Star ist dir am Ähnlichsten?’ und viele andere. Es war unterhaltsam, aber auch faszinierend, auf diese Art ein bisschen mehr über mich zu erfahren.“

Dieselbe Faszination erreichen Sie für Ihre offene Stelle.

1 mobile Recruiting Funnel = 1 Stelle

Klassische Stelleninserate sind passiv.

Sie müssen warten, bis jemand aktiv auf Jobsuche ist und dann hoffentlich über Ihr Inserat stolpert. Mit einem mobile Recruiting Funnel sprechen Sie auch noch eine andere Klientel an: Millionen von Menschen, die noch gar nicht wissen, dass es da draußen einen besseren Job für sie gibt, aber generell offen dafür sind.

Sie entdecken Ihr Quiz, während sie auf Social Media scrollen und sind interessiert, mehr herauszufinden.

Doch 1 Funnel funktioniert nur für 1 offene Stelle.

Für 10 Stellen würden Sie also 10 dieser Funnels benötigen. Das ist in der Praxis nicht mehr effizient. Haben Sie aber schon gefühlt ewig eine freie Position zu besetzen, ist das ein geeignetes neues Mittel, vor allem in:

  • Handwerk
  • Dienstleistung
  • Pflege & Gesundheit
  • Technik

Ein mobile Recruiting Funnel besteht aus 6 Teilen

#1 Creative als Eye-Catcher

Damit potenzielle Bewerber:innen auf Ihren Recruiting Funnel klicken, brauchen Sie ein interessantes und ansprechendes Creative. Heben Sie 1 Benefit des Jobs hervor und packen Sie es in ein Bild mit 1-2 Mitarbeiter:innen. Ihre Zielgruppe will Menschen sehen, keine Logos.

Klicken Sie hier oder auf das Creative, um den mobile Recruiting Funnel „in echt“ anzusehen.

Recruiting Funnel Schritt #1: Creative

#2 Neugieriger Einstieg

Sie haben das Interesse geweckt, jetzt ziehen Sie die Bewerber:innen Schritt für Schritt in Ihre Welt. Mit einer einfachen Einstiegsfrage (in der beide Antworten richtig sind), legen Sie die Marschrichtung fest. Denn: Je öfter jemand klickt, desto investierter wird diese Person.

Recruiting Funnel Schritt #2: Einstieg

#3 Was ist Ihre Mission?

Wer sind Sie und wofür stehen Sie? Hier beschreiben Sie kurz Ihre Mission, Unternehmenswerte und welche Unternehmenskultur die Bewerber:innen erwartet. Sehr gut funktioniert hier natürlich ein Employer Branding Video.

Recruiting Funnel Schritt #3: Mission

#4 Bieten Sie geniale Vorteile

Bewerber:innen wollen wissen, was Sie in Ihrem neuen Job erwartet. Bieten Sie ihnen eine Arbeits- und Freizeitgestaltung, die genau ihren Geschmack trifft. Sie wollen, dass die Person innerlich nickt und sagt „Ja, das ist etwas für mich“.

Recruiting Funnel Schritt #4: Vorteile

#5 Qualifizierungsfragen für K.O.-Kriterien

Nun beginnt das „richtige“ Quiz und Sie fragen die notwendigen Qualifikationen ab. Top oder Flop – Personen, die die Bedingungen nicht erfüllen, werden automatisch auf eine „Wir passen leider nicht zusammen“-Seite weitergeleitet. Die richtigen werden Schritt für Schritt durch den Prozess weitergeleitet.

Recruiting Funnel Schritt #5: Qualifikation

Um Überforderung zu meiden (Sie kenne es selbst aus Umfragen), stellen Sie hier nicht mehr als 5 Fragen.

#6 Kontaktdaten der richtigen Personen

Nur die Menschen, die am wahrscheinlichsten geeignet sind, schaffen es auf diese Seite. Sie haben jede Frage „richtig“ beantwortet. In Ihrem Posteingang wartet soeben die abgegebene Bewerbung, samt hochgeladenem Lebenslauf. Gratulation.

Recruiting Funnel Schritt #6: Kontaktdaten

Den mobile Recruiting Funnel auf Social Media teilen

Sie können Ihren Funnel auf verschiedene Arten bewerben und teilen:

Posten Sie ihn auf den eigenen Social Media Profilen. Ihre Mitarbeiter:innen können diesen Post dann in den Netzwerken teilen und auch in geeignete Gruppen posten. Dadurch erhöhen Sie die organische Reichweite auf ein Maximum und finden so vielleicht bereits die geeignete Person.

Setzen Sie bezahlte Ads ein. Über bezahlte Werbung sind Sie natürlich in der Lage, deutlich gezielter die Zielgruppe ansprechen und Sie erreichen über eine Vielzahl an sozialen Netzwerken hinweg einen potenziellen Bewerber:innenstrom.

Fügen Sie ihn in Ihre Karriereseite ein. Verlinken Sie mit einem Button auf diesen Funnel und leiten Sie interessierte Webseitenbesucher einfach weiter.

Verteilen Sie Flyer mit QR-Code. Diese Flyer können Sie in Universitäten aufhängen oder auf Messen verteilen. Die Interessenten scannen einfach den QR-Code mit ihrem Handy ein und werden automatisch auf den Funnel weitergeleitet.

Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Ein mobile Recruiting Funnel ist kein Allheilmittel

Wenn Sie selbst nicht wissen, was Ihr Unternehmen besonders macht, wie sollen es dann die Bewerber:innen wissen?

Es ist immer einfacher, die Symptome zu bekämpfen, anstatt die Ursache. Ein solides, selbstbewusstes Fundament der Marketingtexte und -ansprache ist die Voraussetzung für großen Erfolg. Ansonsten mühen Sie sich bei jedem noch so kleinen Schritt ab.

Bewerbungen gehen per E-Mail ein.

Das kann bei großen Unternehmen zeitintensiv werden und möglicherweise auch datenschutzrechtliche Stolperfallen mitbringen. Planen Sie die notwendigen Schritte sorgfältig und beachten Sie den Datenschutz.

Da Sie mit sensiblen Daten hantieren, ist unbedingt ein Auftragsverarbeitungsvertrag (AV-Vertrag) mit der Firma zu schließen, von der Sie Ihren mobile Recruiting Funnel beziehen.

So bleiben Sie auf der sicheren Seite.

Fazit: Was spricht für und was spricht gegen einen mobile Recruiting Funnel?

Pro

  • Ein Funnel konvertiert deutlich besser als ein klassisches Stelleninserat.
  • Sie verbessern Ihre Reichweite und Ihr Image als innovativer Arbeitgeber.
  • Es ist mobile-first und spielerisch. Sie vergrößern damit Ihr Einzugsgebiet auf aktive & passive Bewerber:innen.

Contra

  • Jede freie Stelle benötigt einen eigenen Funnel
  • Bewerbungen gehen per E-Mail ein, was bei großen Unternehmen zeitintensiv werden kann

Haben Sie einzelne Positionen zu besetzen, für die Sie schwer Mitarbeiter:innen finden?

Spüren Sie den Fachkräftemangel bei Ihren offenen Stellen?

Wollen Sie Menschen ansprechen, die nicht aktiv auf Jobsuche sind?

Dann ist ein mobile Recruiting Funnel eine tolle Möglichkeit aus der Sackgasse herauszukommen, in der Sie sich gerade befinden und etwas Neues zu probieren.

Wir helfen Ihnen gerne dabei.


Leave a Reply

Your email address will not be published.