Geht es Ihnen auch so? Ihr Unternehmen steht für Werte, für Tradition, für tollen Service. Sie tun viel für das Wohl Ihrer Mitarbeiter, engagieren sich sozial, haben vielleicht sogar Solar-Pannels am Dach und einen grünen Fußabdruck… und dennoch bekommen Sie zu wenig “gute” Bewerber? Dann sind Sie wie 96% aller Unternehmen als Arbeitgeber unsichtbar.

Das Problem ist: Bewerber wissen nicht über Ihr Unternehmen bescheid, über die Vorzüge für die Mitarbeiter und Ihre offenen Stellen: Sie sind für Ihre Bewerber leider unsichtbar, weil Sie nicht (richtig) kommunizieren. 

Wie Sie Ihr Unternehmen für die richtigen Bewerber sichtbar machen und die passenden Kandidaten anziehen, zeige ich Ihnen in diesem Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem Online Recruiting-Selbstcheck überprüfen Sie in nur 3 Minuten ganz einfach selbst, wie effektiv Ihre Mitarbeitergewinnung aktuell ist und wie Sie sie noch verbessern können.

Erfolgsschlüssel Nr.1 in der Mitarbeitergewinnung = Sichtbarkeit

Unsichtbarkeit war schon ein Problem, noch bevor es das Internet gab. Aber seit wir heute alle am Smartphone, am Handy, am Tablet überall und jederzeit Informationen konsumieren können – umso wichtiger (und einfacher) wird es, dass auch Ihr Unternehmen in die Sichtbarkeit gelangt.

Viele Unternehmen haben wunderbare Webseiten, die für ihre KundInnen optimiert sind – doch sie bleiben als Arbeitgeber unsichtbar für ihre Bewerber. Schade, ist doch für viele Unternehmen die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern das größere Problem als die Kundengewinnung.

Wenn sie keinen Karriereteil mit den offenen Stellen auf ihrer Webseite haben, sind sie im Internet für potentielle Bewerber unsichtbar und Sie können die (kostenfreie) Reichweite von Social Media für Ihre Mitarbeitergewinnung nicht nutzen.

Bye bye pdf Stelleninserat – oder als Arbeitgeber unsichtbar

Sie sind auch als Arbeitgeber unsichtbar, wenn Sie ein pdf-Stelleninserat auf Ihrer Homepage haben. Der Grund dafür: Ein pdf-Stelleninserat ist für die größten Job-Suchmaschinen der Welt (GoogleJobs, indeed, talent.com) unlesbar. Dadurch bleiben Sie je nach Branche für bis zu 50% Ihrer potentiellen Bewerber als Arbeitgeber unsichtbar, weil Ihr Stelleninserat von ihnen nicht gefunden wird.

Ein pdf Stelleninserat bringt aber neben der Unsichtbarkeit noch ein weiteres Problem: 

Machen Sie dazu am besten den Selbsttest mit Ihrem Smartphone (wahrscheinlich kommen bereits über 50% Ihrer Webseitenbesucher via Smartphone auf Ihre Webseite).

Lesen Sie eine pdf in Minischrift (ja ok, Sie können hineinzoomen) und klicken dann auf die Email-Adresse, bei der Sie sich bewerben sollen. Spätestens jetzt, wenn sich Ihr Emailprogramm öffnet wird es kompliziert. An wen schreibe ich? Wie hieß die Stelle nochmal genau…?).

Meister in der Mitarbeitergewinnung zu werden heißt Umdenken

Um bei der Mitarbeitersuche für Ihr Unternehmen erfolgreich zu sein, müssen Sie sich die „Brille“ des Bewerbers aufsetzen und aus dessen Sicht relevante Inhalte kommunizieren. Fragen Sie sich einmal selbst:

Können Ihre Bewerber erkennen…

  • Wofür steht unser Unternehmen?
  • Was bieten Sie im Gegensatz zu anderen Unternehmen Ihrer Branche?
  • Warum soll sich jemand gerade bei Ihnen bewerben (und nicht beim Mitbewerb)?
  • Wo können potentielle Bewerber Ihr Unternehmen und die offenen Stellen finden?

Warum Sie Ihren Bewerbern den roten Teppich ausrollen sollten.

Ja. Richtig gelesen. Sie sollten Ihren Bewerbern den roten Teppich ausrollen und es Ihnen so einfach wie möglich machen, Sie kennen zu lernen und sich bei Ihnen zu bewerben.

Warum? Weil Sie niemals ausreichend und gute Bewerber haben können. 

Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, ich meine natürlich nicht, dass Sie sich für unqualifizierte oder nicht zu Ihrem Betrieb passende Kandidaten jetzt neuerlich „verrenken“ sollen. Natürlich nicht. Es geht vielmehr um die Guten. Um die, die Sie haben wollen. Die gibt es nämlich nach wie vor da draußen. Die arbeiten bei Ihren Mitbewerbern. 

Es ist aber durchaus wahrscheinlich, dass sie vielleicht aktuell gerade mit den aktuellen Bedingungen in ihrer Arbeit unzufrieden sind. Oder mit ihren Kollegen. Oder mit ihrem Chef.

52% aller Arbeitnehmer sind veränderungswillig

Schon mal darüber nachgedacht? Laut dem größten Arbeitgeberbewertungsportal kununu.com sind 52% aller Arbeitnehmer sind potentiell veränderungwillig. 

Die Gründe dafür sind meist zweierlei:

  1. Fehlender Ausgleich anfallender Überstunden und
  2. Weil die Chemie im Team (Kollegen, Chef) nicht stimmt.

Diese Kandidaten lesen aber meistens keine Stellenanzeigen. Warum auch?

Aber sie sind auf Facebook, Instagram & co. Die Chance ist groß, dass sie offen dafür wären, in Ihr Unternehmen zu wechseln. Natürlich nur, wenn Sie von Ihren offenen Stellen auf ansprechende, gerne kreative Weise erfahren. Und natürlich nur, wenn klar kommuniziert ist und…

Von außen für Bewerber erkennbar

  • Was ist das für eine Firma?
  • Was machen die dort?
  • Wofür stehen die?
  • Was ist dort anders?
  • Was ist dort besser?
  • Welchen Beitrag zu einer besseren Welt leben die… ?

Und wenn Sie das nicht sichtbar machen, dann weiß es niemand und es wird sich auch niemand bei Ihnen bewerben (abgesehen von denen, mit denen Sie ohnedies Ihre liebe Not (Zeitnot haben).

Online und Offlinie Kanäle im Recruiting clever nutzen

Um als Arbeitgeber sichtbar zu sein sollten Sie alle Möglichkeiten nutzen, die Ihnen sowohl das Internet heute bietet, als auch die gute alte (Offline-) Welt.

Was das Herzstück dafür ist und wie Sie dabei am besten vorgehen verrate ich Ihnen im nächsten Beitrag.

Jetzt kostenlos downloaden

Mein Teamradar ist ein praxiserprobtes 
Analysetool aus der Teamentwicklung.

Er hilft Ihnen als Führungskraft, Stärken
und Schwächen der Zusammenarbeit 
innerhalb weniger Minuten strukturiert
zu analysieren und mit Referenzwerten
zu vergleichen. So können Sie den
Fokus in Ihrer Teamführung und im 
Mitarbeitergespräch entsprechend anpassen.

Der Teamradar dient Ihnen zur Einzelanalyse,
gibt aber auch eine komplette Anleitung zur
gemeinsamen Bearbeitung
z.B. bei der Teambildung.



Der Teamradar ist auf dem Weg in Ihre Inbox!

Jetzt kostenlos downloaden

- Die 3 teuersten Fehler, die die meisten mittelständischen Unternehmen bei der Mitarbeitersuche machen

- 15 sofort umsetzbare Wege, wie Sie die besten Mitarbeiter finden und an Ihr Unternehmen binden

- Die perfekte Stellenausschreibung: Wie Sie Ihr Jobinserat mit "Wow-Faktor" einfach selbst gestalten

- Die besten Strategien zu modernem Recruiting für Unternehmen von heute



Der eBook Modernes Recruiting für Unternehmen von heute ist auf dem Weg in Ihre Inbox!